PROJEKT „Große lesen für Kleine“ auch 2019 wieder erfolgreich

PROJEKT „Große lesen für Kleine“ auch 2019 wieder erfolgreich

In diesem Schuljahr machten sich vier Leseteams aus der Regelschule Langula auf den Weg zur Vogteischule nach Oberdorla, um Ende März in den acht Grundschulklassen etwas vorzulesen. Diese jahrelange Tradition, einst von den beiden Schulleitern Kaui und Irovsky ins Leben gerufen, gibt den Regelschülern immer wieder die Möglichkeit, ehemalige Lehrer zu begrüßen und sich an die eigene Grundschulzeit zu erinnern.
Diese Vorlesestunde fand für die Kleinen in diesem Jahr vor ihrer eigenen Lesewoche statt und brachte wie jedes Jahr den Kindern Freude am Zuhören und eine kleine Vorbereitung auf die nächsten lesereichen Wochen, die ganz im Sinne des Welttages des Buches gestaltet wurden.

Adrian und Lea Tamara aus der 6. Klasse stellen den zweiten Klassen „Die kleine Hexe“ von Ottfried Preußler vor.

Mia und Angelina aus Klasse 7 lesen aus dem Buch „Das Geheimnis der goldenen Schlangen“.

Gebannt und interessiert folgten die Kleinen den Geschichten, und über ein kleines Geschenk zum Ausmalen konnten sie sich am Ende auch noch freuen. Angelina unterstützt die Drittklässler dabei …


Muriel und Christin aus der 7. Klasse lesen für die Erstklässler aus dem Buch „Das Geheimnis der versunkenen Welt“.


Maddox und Robin aus Klasse 7 präsentieren „Aufruhr im Stadion“ für die 4. Klasse.

Wir bedanken uns bei den Grundschullehrern für Ihre Gastfreundschaft und die Organisation.
Uns Deutschlehrern hat es wie immer Freude bereitet zu beobachten, wie selbstständig und begeistert unsere Vorleser dieses Projekt vorbereitet und durchgeführt haben.
Den acht Regelschülern hierfür ein großes Dankeschön und Lob, ebenso unserer Lesewettbewerb-Gewinnerin Lotte, die die Vorbereitungen mit unterstützt hat.
Fotos: Franziska Hohenstein und Claudia Pabst
Text: Silvia Jander