CREATIVE CHANGE

Demokratie erleben im Projekt „CREATIVE CHANGE“
In der ersten Aprilwoche erlebten unsere beiden 6. Kassen sowie die Klasse 7 neben dem üblichen Unterricht vier Workshops zu Themen, die ihnen demokratische Werte bewusst machen sollten. Das Offenbacher Team von „Creative Change“ hatte hierfür viele gute Ideen, Beispiele, Aufgaben und Rollenspiele auf dem Programm. Das große Ziel, das die vier jungen Erwachsenen vermitteln wollten hieß kurz zusammengefasst: Konflikte lösen. Frieden stiften. Demokratie fördern!

Ob Fremdenfeindlichkeit und Ausgrenzung – wie hier in dem Rollenspiel, in dem Gabriel aus Klasse 6b improvisierend mitspielte… Ob Klassismus, Vorurteile oder Cybermobbing – zu jedem Thema konnten die Schüler Antworten und Meinungen austauschen und nutzen, um Probleme besser zu verstehen und zu deuten – so wie hier in einer Workshop-Runde.
Und so stellte sich letztendlich die Frage für alle Schüler: Was kann ich als Jugendlicher tun? Was ist meine Rolle in der Gesellschaft? Wie kann ich meine Potentiale entfalten und meine Stärken entdecken und damit etwas für mich und die anderen tun?
Das Ergebnis dieses Projektes ergab die Antwort: JUGEND KANN DIE WELT BEWEGEN !!!

Nicht nur die Organisatorin J. Elflein wünscht sich, dass demokratische Werte bei unseren Schülern einen hohen Stellenwert behalten. Auch für die drei Klassenlehrer war es sehr interessant, ihre Schüler beim Absolvieren der Projekte zu beobachten. Ein Mitnehmen des Gelernten in den Alltag wäre ein weiterer Schritt in die richtige Richtung, denn wichtig bleibt für uns alle nur eins:

Text und Bilder: Silvia Jander